Trachtenmesser für Lederhose, Trachtenstilett

Das Trachtenmesser für die Lederhose, auch als Trachtenstilett, Bayernmesser, Brotzeitmesser, Brotzeitstilett, bekannt sind ein traditioneller Bestandteil der Trachtenbekleidung.

Heutzutage ist ein Trachtenmesser eher ein Schmuckobjekt, als das es als Gebrauchsmesser, Statussymbol oder Waffe benützt wird.

 Ein Trachtenmesser ist ein obligatorisches Trachten-Accessoire für die Lederhose. Ein MUSS für jede Hirschlederne und macht dort auch eine tolle Figur.

Im Handel sind unzähligen Ausführungen (Damstklinge, verschied. Verzierungen, …) von Messern für die Tracht erhältlich. In der Regel haben sie eine spitze Klinge und einen Griff aus Hirschhorn. Trachtenmesser haben zwar eine ähnliche Form wie der Jagdnicker (Jagdmesser) sind jedoch meistens reich verziert und geben der Tracht für Männer den letzten Schliff.

Trachtenmesser kaufen

Heute werden Trachtenmesser meistens nur als Accessoire zur Tracht getragen, denn als Gebrauchsmesser oder Waffe verwendet. Typisch ist eine spitze Klinge die zwischen 9 cm bis 12 cm lang ist. Kleinere Modelle weisen meist eine Klingenlänge von 4 cm aufwärts auf und sind meist handlicher.

Typisch ist eine meist reich verzierte Zwinge. Unter Zwinge versteht man die Verbindung von der Klinge zu einem auf den Erl aufgesteckten Griff. Traditionell ist der Griff eines Trachtenmessers aus Hirschhorn oder anderen Wildtrophäen (z.B. ein Rehlauf, Gams, …) gefertigt.

Eine Steckscheide wird zum Schutz über die Klinge geschoben und schützt Lederhose und Träger vor Schnitten. Ein Trachtenmesser wird traditionell in der rechten Seitentasche der Trachtenlederhose, im sogenannten Messertaschl getragen. Der Griff des Messers sollte dort ca. noch 5-6 cm herausschauen.

Trachtenmesser mit Damastklinge

Wer ein sehr schönes, edles und exclusives Messer sucht sollte sich auf jeden Fall das Linder-Trachtenmesser mit gesenkgeschmiedeter Klinge aus traditionellem Damast von Markus Balbach ansehen.

Die 10 cm lange Klinge aus 160-Lagen-Carbon-Damast wird in Solingen von der Fa. Linder geschmiedet, montiert und fertiggestellt.

Der Familienname Linder ist eng verbunden mit der Jahrhunderte alten Tradition der Schleifer, Schmiede oder Härter in der ‚Klingenstadt‘ Solingen, noch heute Zentrum der deutschen Schneidwarenindustrie. Der Name LINDER steht für hochwertige Trachtenmesser, Jagdmesser, Dolche und viele andere Schneidwaren.

Die Steckscheide besitzt edle Beschläge aus Neusiber mit den Motiv Weidmannsheil. Der Griff wird aus ausgesuchtem Hirschhorn gefertigt.

Trachtenmesser Pro-Nicker von Linder

Ebenfalls von der Firma Linder aus Solinger kommt der bekannte Pro-Nicker. Ein gutes, qualitatives Trachtenmesser mit einer guten Scheide das nicht nur zur Deko dienen kann.

Trachtenmesser kaufen Löwe Hirsch Grandln BayernDaten Trachtenmesser Pro-Nicker:

  • Klingenlänge: 10 cm
  • Gesamtlänge: 22,2 cm
  • Klingenstärke: 4 mm
  • Gewicht: 108 g
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Stahlart: 440A
  • Messer aus Solingen
  • Versch. Motive:
    • Edelweiß
    • Löwe
    • Grandel
    • Hirsch I
    • Hirsch II
    • Eichel
    • Rehlauf
    • ohne Motiv

Modernes Trachtenmesser?

Für die jungen, wilden unter den Trägern der Hirschledernen die jedoch nicht auf das altbewährte Accessoire eines Trachtenmesser verzichten wollen. Zwar kein traditionelles Messer wie man erwartet, jedoch stellen wir hier einen modernen Jagdnicker der Firma Böker aus Solingen vor, der Tradition und Moderne unserer Meinung nach gut vereint.

Böker Vollintegral-Nicker Gobec

Gobec Nicker vollintegral Böker jagd

Der Vollintegral-Nicker von Böcker wird aus einen Stück Metall gefertigt und mit Griffschalen aus Hirschhorn oder Ahornholz beschalt. Ein wunderschönes, hochwertiges Jagdmesser das sich auch gut in der Lederhose macht.

  • Gesamtlänge: 21, 6 cm
  • Klingenlänge: 10, 3 cm
  • Klingenstärke: 4, 1 mm
  • Klingenmaterial: 4034
  • Griffmaterial: Hirschhorn
  • Verschluss: Feststehend

Die Neuauflage des beliebten Jagdnickers von Stefan Gobec ist gesenkgeschmiedet und in Vollintegral-Bauweise ausgeführt. Die Lederscheide lässt sich wahlweise am Gürtel tragen, oder ohne die abnehmbare Gürtelschlaufe, klassisch in der Nickertasche der Leder- oder Jagdhose.

Die fein polierte Klinge ist nickertypisch schmal ausgeführt, bietet aber mit gut 4 mm Stärke eine überaus hohe Stabilität. Ein Klassiker, der jagdliche Tradition und eine aufwändige Fertigung auf beeindruckende Weise verbindet. Für die Klinge kommt der klassische Solinger Klingenstahl 4034 zum Einsatz. Die Beschalung wird aus ausgesuchtem Hirschhorn gefertigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*