Lansky Schärfset – Messer Schleifset

Lansky Schärfset – Messer Schleifset – Mit dieses Messerschärfsystem bringen Sie auf einfache Weise Ihre stumpfen Messern wieder auf die Schärfe, die Sie für eine gute Arbeit mit Ihrem Messer benötigen. Bereits über 30 Jahre ist dieses Schärfset am Markt und hat sich seitdem abertausende Male bewährt.

Ganz egal welches Messer ob teuer oder billig, feststehendes Messer oder Taschenmesser, mit dem Lansky Schleifset bringen Sie Ihre Messer wieder auf Schärfe.

Seit über 35 Jahren liefert der US Hersteller Lansky alles was der Messerfreund zum Schärfen seiner Messer benötigt. Mit der Winkelführung des Schärfsets erreichen auch Anfänger ohne viel Übung sehr gute Ergebnisse. Von Lansky gibt es verschieden umfangreiche Schärfsysteme zur Auswahl, in diesem Beitrag stellen wir das Set mit 5 Schleifsteinen vor und die als Zubehör erhältliche Klemm-Montage bzw. Tischmontage .

Lansky Schärfset – Messer Schleifset 5-tlg.

In diesem Schärfset von Lansky sind 5 verschiedene Steine mit unterschiedlichen Körnungen enthalten. Neben den Steinen enthält es die Spannvorrichtung, eine Flasche Schleiföl und die Führstangen für die Steine. Alles zusammen wird mit einer guten Anleitung in einer Kunststoffbox zur Aufbewahrung geliefert.

Lansky stellt auch eine Reihe anderer Schleifsets her und verkauft einzelne Schleifsteine für verschiedene Anwendungen – einen Lederabzieh-Stein, Diamantsteine, gebogene Steine für gebogene Klingen, dreieckige Steine für Verzahnungen, natürliche Arkansas-Steine, und das alles in verschiedenen Körnungen, so dass Sie Ihr Lansky Schärfset auf Ihre Bedürfnisse und bevorzugte Technik aufrüsten können.

lansky schleifset jagdmesser schärfenInhalt Lansky Set:

  1. schwarzer Stein: 70er Körnung
  2. roter Stein: 120er Körnung
  3. grüner Stein: 280er Körnung
  4. blauer Stein: 600er Körnung
  5. gelber Stein: 1000er Körnung
  • Einspannvorrichtung mit 4 versch. Winkeln (17, 20, 25, 30)
  • 5 Führungsstäbe für Steine
  • Lansky Schärföl
  • Aufbewahrungsbox

Preis auf Amazon.de: EUR 50,85

 

 

Das generelle Konzept zum schärfen mit dem Lansky ist folgendes: Man besitzt einen Satz Schleifsteine mit unterschiedlichen Körnungen, die an den Stäben befestigt werden. Die Führungsstäbe werden in eine der Reihe von markierten Schlitzen auf der zweiseitigen Klemme eingesetzt, in der Sie Ihr Messer einspannen. Der Schlitz, durch den Sie die Stange führen, setzt den Winkel in welcher der Stein gegen die Schneide gezogen wird und so erzeugen Sie eine genaue Klingenkante, wenn Sie die Klinge von den niedrig- bis hochkörnigen aufsteigenden Steinen bearbeiten.

lansky set messer schleifen schärfenDie Steine selbst sind in die Kunststoffgriffe eingebettet und verklebt. Die Griffe sind in verschiedenen Farben für die verschiedenen Körnungen versehen – schwarz für 70, rot für 120, grün für 280, blau für 600 und gelb für 1000, so dass Sie auf einen Blick erkennen können, welche Steine welche sind.

Die Schärfsteine haben alle einen geformten Griff auf der Rückseite mit 4 Griffmulden, an denen Sie den Griff sehr gut bei der Schleifarbeit halten können. Auf der Rückseite eines jedes Griffs befindet sich ein Gewindeeinsatz und ein vertikaler Durchgang, durch den Sie das um 90 Grad nach oben gedrehte Ende der Führungsstange schieben und dann die Rändelschraube anziehen, um sie zu sichern. Im Lansky Schärfset sind 5 Stangen beinhaltet, so müssen Sie die Stange nicht jedes Mal entfernen und wieder an einem neuen Stein befestigen.

Die Einspannvorrichtung ist das Herzstück dieses Schärfsystemes, es besitzt zwei symmetrische Seiten, beide in L-Form. Nach hinten gibt es eine Rändelschraube und nach vorne eine Kreuzschlitzschraube, mit einem Befestigungsloch für die Klemm-Montage dazwischen.

Lansky Schärfset, Messer Schleifset – Anwendung und Technik

In erster Linie ist es wichtig das Lansky Schärfset richtig einzusetzen, denn wenn Sie dieses System nicht richtig einrichten, werden Sie keine zufriedenstellenden Ergebnisse erzielen. Hier ist der Grund: dieses Schleifset ist darauf ausgelegt, einen gleichmäßigen Winkel auf die Schneide Ihres Messers zu bringen, so dass alles, was Sie tun, was diese Genauigkeit beeinträchtigt, ein schlechtes Endergebnis haben wird.

Lansky Schleifset – Vorbereitung

Als ersten Schritt sollten Sie die Stäbe selbst ausrichten und danach die Führungsstäbe mit den Steinen ausrichten, bevor Sie sie verbinden und festziehen. Dazu stellen Sie die Führungsstäbe mit der langen Seite nach unten auf einen Tisch und stellen Sie sicher, dass sie nicht verbogen oder gebogen sind. Richten Sie die Stäbe so aus, dass sie völlig flach auf dem Tisch liegen.

Als nächstes führen Sie das 90 Grad nach oben gerichtete Ende der Stäbe durch die vertikalen Löcher in den Griffen, so dass das Ende nach oben zeigt – weg vom Schleifstein. Solange die Rändelschraube noch locker ist, setzen Sie den Stein und die Stange auf eine ebene Fläche ab, und halten Sie den Griff flach, drücken Sie ihn auf die Oberseite der Stange, bis sowohl er als auch der Stein flach auf der Tischoberfläche liegen.

schleifsteine lansky schleifset

Ziehen Sie dann die Flügelschraube so fest wie möglich an. Damit haben Sie eine gerade Linie zwischen der Stange und dem Schleifstein. Hier sollten Sie sorgsam arbeiten da ansonst Ihr tatsächlicher Winkel nicht derselbe ist, wie der auf der Klemme angegebene Winkel.

Als nächstes müssen Sie die Messerklinge in der Klemme befestigen. Lockern Sie dazu mit dem Fingernagel, Schraubendreher oder einer Münze die vordere Schraube der Messerklemme, um diese der Dicke der Messerklinge anzupassen. Befestigen Sie die Klemme im hinteren Drittel, bei größeren Messern in der Mitte des Messerrückens.

Benutzen Sie eine Münze oder Schraubendreher, um die Schraube entsprechend anzuschrauben, damit das Messer sicher gehalten wird. Abschließend sichern Sie die Klinge, damit sie unbeweglich ist, indem Sie die Flügelschraube an der Messerklemme mit der Hand festziehen.

Achten Sie dabei darauf, dass die hintere Flügelschraube in der kleinen runden Vertiefung auf der unteren Hälfte ruht, sonst sitzt die Klemme schief und Ihre Winkel sind weg. Sobald Sie alles fest angezogen haben, achten Sie darauf, dass sich die Klinge nicht mehr in der Klemme bewegt!

Hinweis: Wenn Sie eine sehr dünne und kurze Klingen schleifen möchten, wie die Klinge eines Schweizer Taschenmessers, sollten Sie die Kerbe am Ende der Messerklammer benutzen, um zu verhindern, dass der Stein auf die Oberseite der Klemme trifft und nicht auf die Schneide der Klinge selbst.

Nach dem Einklemmen der Klinge sollten Sie testen, ob der Schleifstein nicht während der Arbeit auf die Klemme trifft. Ist dies der Fall, lösen Sie die Schraube und schieben Sie die Klinge weiter aus der Klemme heraus und versuchen Sie es erneut.

Lansky Schärfset – Das Schleifen

Wenn man keine Tischmontage oder Klemm-Montage für das Lansky Schärfset besitzt, kann man die Klemme auch in der Hand halten. Lansky schlägt hier vor, dass man den unteren Teil der Klemme mit einer Hand halten soll, die Schneide der Klinge auf sich zeigt und den Griff des Schleifsteins mit der anderen Hand halten soll.

schärfset lansky set messereschleifenFalls Sie einen Schraubstock besitzen können Sie die Einspannvorrichtung auch in diesen einspannen, wobei die Klinge zu Ihnen zeigt sollte und mit dem schärfen beginnen.

Wenn Sie der Klinge tatsächlich ein neues Profil geben möchten (Ausbrüche an der Schneide, der Winkel ist falsch usw.), beginnen Sie mit dem ultragroben schwarzen Schleifstein mit der 70er Körnung.

Diesen sehr groben Schleifstein sollten Sie großzügig mit dem Schleiföl beträufeln, da er sehr grobkörnig ist uns sonst mit dem abgetragenen Material schnell zugesetzt wird.

Die Standardtechnik mit dem Lansky Schleifset besteht darin, am Anfang der Klinge mit dem hinteren Ende des Steins (am nächsten an der Stange) zu beginnen und nach innen zur Klinge zu ziehen, während Sie mit dem Stein zur Spitze des Messers hinaus streichen, wobei man idealerweise die gesamte Länge des Steins nutzen sollte, bis Sie die Spitze erreichen. Bei längeren Messerklingen, wie Fleischermesser können Sie auch zwei Durchgänge des Steins pro Durchgang auf der Klinge machen, um schneller zu schärfen.

Um etwas Zeit zu sparen kann man bei der 70er und der 120er Körnungen auch in beide Richtungen schärfen (also vor und zurück), um die Schneide schneller zu profilieren. Im Anschluss wenn Sie auf eine höhere Körnung wechseln, sollten Sie jedoch nur in eine Richtung (zur Schneide) hin schärfen.

Verwenden Sie den schwarzen Stein, bis Sie eine gleichmäßige Schneide erreicht haben und sich ein leichter Grat auf der gegenüberliegenden Seite entwickelt hat, was einige Zeit dauern kann. Drehen Sie dann die gesamte Klemme um und wiederholen Sie diesen Vorgang auf der anderen Seite, idealerweise mit einer identischen Anzahl von Bewegungen, um den Schleifvorgang gleichmäßig zu halten.

Diesen Vorgang wiederholt man nun mit aufsteigenden Reihenfolge der Körnung, wenn Sie „von Grund auf“ beginnen – d.h. Ihre Klinge ist angeschlagen, braucht ein neues Klingenprofil, oder es ist das erste Mal, dass Sie sie geschärft haben. Wenn Sie das Messer bereits auf dem Lansky mit Ihrem bevorzugten Winkel geschärft haben, können Sie den schwarzen Stein, eventuell sogar den roten Stein überspringen – obwohl wir immer noch mit dem roten Stein auf Messern anfange, die wir bereits geschärft haben.

schleifset messer schärfen schleifen schleifsteinEs ist wichtig, immer eine dünne Schicht des Schleiföls auf den Steinen zu halten, zwar immer weniger, wenn Sie in der Körnung aufsteigen, mit nur einem winzigen Tropfen auf dem gelben 1000 Keramik-stein 1000, dies reicht um zu vermeiden, dass er durch Metallspäne verstopft wird.

Sobald Sie eine gleichmäßige Schneidkante mit einem leichten Grat gegenüberliegend erreicht haben, drehen Sie die Klemme um, wiederholen Sie den Vorgang auf der anderen Klingenseite und gehen Sie weiter zum nächsthöheren Stein.

Nachdem man eine ziemlich polierte Schneide mit dem 1000er Körnung erreicht hat, empfehlen wir das schleifen zu beenden, um die Klinge zu reinigen, und nun sollte das Messer eine gute Schärfe besitzen. Wir testen die Schärfe immer mit Papier oder zusammengeknüllten Küchenpapier. Man kann auch den obligatorischen Rasur-Test auf den Unterarmen durchführen, ob das Messer die gewünschte Schärfe besitzt.

Abschließende Tips

Ein paar abschließende Dinge, die man bei der Verwendung des Lansky Schärfsets beachten sollte. Es ist wichtig, ein wiederholtes Schärfen über das Ende der Spitze hinaus zu vermeiden, da dies dazu führen kann, dass der Schleifstein über das Ende rollt und die im schlimmsten Fall die Spitze des Messers rundet.

Die Steine sollten Sie regelmäßig reinigen, um die Poren des Stein von den Metallspäne zu reinigen, dazu kann man z. B. eine milde Seife und warmes Wasser benützen und anschließend trocknen lassen. Achten Sie beim Schleifen darauf, dass die Führstange nicht mit dem Griff/Stein falsch ausgerichtet ist.

Besonders als Anfänger können Sie mit einem Permanent- Marker die Schneide markieren, um sicherzustellen, dass Sie die gesamte Klinge schärfen, bevor Sie zum nächsten Schritt übergehen – vor allem nützlich in der frühen Phase der niedrigen Körnung und beim Reprofilieren. So sehen Sie auch genau wo das Material abgetragen wird.

Fazit Lansky Schärfset – Messer Schleifset

Besonders für Anfänger, aber auch für Profis eignet sich das Lansky Schärfset – Messer Schleifset perfekt um Ihre stumpfen Messer wieder auf Schärfe zu bringen. Egal ob Jagdmesser, Küchenmesser oder Outdoormesser mit diesem Set werden Sie Ihre Messer einfach wieder scharf bekommen.

Bei der Beherrschung des Lansky Schärfsystems geht es wirklich nur um Technik und Ausdauer; man muss konsequent und geduldig sein. Für den Anfang empfiehlt es sich, um mit dem Set „warm“ zu werden nicht mit seinem besten Messer zu beginnen, sondern erst Erfahrung mit einem alten Stück zu sammeln.

Wir können dieses Set nur empfehlen und wer nicht mit japanischen Schleifsteinen und Winkeln zurechtkommt wird mit diesem System seine Freude haben.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.